Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Hirschfelder Osterhasen

70 Jahre Hirschfelder Osterhase
70 Jahre Hirschfelder Osterhase

70-jährige Tradition

 

Der „Hirschfelder Osterhase“ -

 

eine Legende im Schradenland und Nordsachsen

 

Osterhase Dieter Melzer hält die 70-jährige Tradition in Hirschfeld am Leben. Begonnen hat diese im Jahr 1951 mit dem „Ersten fahrenden Osterhasen“ Artur Schulze, geb. 06.12.1895. Er fuhr im Alter von 55 Jahren mit dem Fahrrad seine erste Runde durch das Dorf. Um bei den Kindern unerkannt zu bleiben verschwand er nach der Beendigung seiner Tour im Wald. Dort zog er wieder seine normale Kleidung an, die er in der Huckekiepe verstaut hatte, versteckte diese und radelte nach Hause. In der Abenddämmerung holte er sich seine Huckekiepe mit allen Utensilien aus dem Wald nach Hause zurück.

 

Heinz Krause fuhr 1955 mit dem Vorkriegs-Motorrad RT 125„Reichstyp“ Bauj.1939 durch den Ort.

 

In den Folgejahren waren es dann:

 

  • 1959 Heinz Wiedemann und Fritz Wiedemann mit der Awo
  • 1961 Heinz Wiedemann und Peter Richter mit der 175er Jawa
  • 1963 Herbert Schulze und Werner Ziegenbalg mit der Awo

 

Seit 1968 führt Dieter Melzer die Tradition des Hirschfelder Osterhasen fort. Das erste Mal ging es auf Tour mit einer 350er Jawa und es folgten darauf ES, Schwalbe, 125er RT, S51, Duo und der Berliner Roller Baujahr 1959 mit dem Campi Anhänger Baujahr 1961.

 

Es ist interessant welche Fahrzeuge aus DDR-Zeiten zum Einsatz kamen und wie sich auch das Aussehen des Osterhasen in all den Jahren verändert hat. Zwar haben im Laufe der Jahre auch die Männer unter den Kostümen gewechselt, doch die Freude für Groß und Klein blieb und Generationen haben diese schöne Begebenheit in unserer Heimat miterlebt.

 

Seit 2003 fährt der Osterhase mit seinem Schmuckstück, dem Berliner Roller, und mit dem dazugehörigen Campi Anhänger übers Land. Seine Begleiter über die vielen Jahre sind Tochter Karina, seit 1989 als Osterhasenfrau, ab 2013 ist der kleine Osterhase Stups Enkel Lukas und 2016 übernahm Enkel Laurens dieses Amt.

 

Die Übernahme dieser Tradition kam 1968 durch die Überredungskünste der Oma des Osterhasen, Martha Melzer, und die eigenen schönen faszinierenden Kindheitserlebnisse von Dieter Melzer. Sie erzählte damals davon, dass ihre Freundin, die Frau des ersten Osterhasen, alle Utensilien für den Osterhasen auf ihrem Dachboden lagerte. Alle diensthabenden Osterhasen hatten sich diese seit 1955 bei ihr ausgeliehen. Nach Absprache dieser Beiden kam es also dazu, dass sich der noch heutige Osterhase das erste Mal mit dem ausgeliehenen Outfit und seiner 350er Jawa auf Tour begab. Diese Tour führte von Hirschfeld über Gröden, Merzdorf, Großthiemig, danach erstmals über die Landesgrenze Brandenburgs hinaus nach Sachsen in die Orte Brößnitz, Blochwitz, Lampertswalde,  Weißig a.R., Oelsnitz und Strauch.

 

Um die Osterzeit wurden außerdem Kindergärten und Schulen aufgesucht. Im Laufe der Zeit kamen dann noch Autohäuser, Einkaufs-Centren, Altersheime, Krankenhäuser und Osterfeuer in der Umgebung hinzu. Zu den emotionalsten Einsätzen des Osterhasen zählt seit einigen Jahren der Besuch der Kinderkrebsstationen im Klinikum Cottbus und der Uniklinik Dresden. Es ist schön, dass durch die Begegnung mit dem Osterhasen die kleinen Patienten für einige Augenblicke den Krankenhausalltag vergessen können. Die Freude und Dankbarkeit der Kinder und Eltern, welche man bei diesen Besuchen erfährt, ist ein unbeschreibliches Gefühl.

 

Alle Jahre findet das traditionelle Treffen mit dem Osterhasen auf dem Sportplatz auf der Waldbühne in Hirschfeld am Ostersonntag statt. In den Anfangsjahren mit den beliebten Ponykutschfahrten und dem Spielmannszug bis hin zur heutigen Zeit mit der kleinen Feuerwehr und der Stadtbahn aus Großenhain. Das Hirschfeld im Schradenland hat somit den „Dienstältesten Osterhasen Deutschlands“, der nun schon 53 Jahre sein Amt ausübt und damit zu einer der schönsten Traditionen im Schradenland gehört.

 

Ein schönes altes Brauchtum aus der Geschichte des Schradenlandes, ist das seit 2007 wieder ins Leben gerufene „Kleinen Ostern“, am Sonntag eine Woche nach Ostern auf dem „Spitzen Berg“ in Hirschfeld. Dort findet das beliebte Ostereierkullern mit dem Osterhasen für Groß und Klein statt. Das Schmücken des Osterbrunnens zusammen mit dem Osterhasen, dem Heimatverein und den Kindergartenkindern, eine Woche vor Ostern, ist seit 2012 zu einer schönen Tradition in Hirschfeld geworden.

 

Das diesjährige 70-jährige Jubiläum des Hirschfelder Osterhasen wird aufgrund der Einschränkungen durch Corona nicht wie geplant auf der Waldbühne gefeiert werden können. Der Osterhase wird sich aber am Ostersonntag beim Osterspaziergang ab 16:00 Uhr am Spitzen Berg zeigen.

 

Am 27.03.2021 findet außerdem in der Kirche von Hirschfeld um 18:00 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst statt, bei dem das Osterwasser für die Kinder geweiht wird.

 

                                  

 

  

Video Osterhase auf Tour:

 

http://www.youtube.com/watch?v=A7qI1qaCSo4 

 

Mit freundlicher Unterstützung von "Thieme Media"

 

 

 

(Text/Foto: Dieter Melzer)

 

 

Osterhasen 2013


Aktuelle Meldungen

Kleine Ostern am Spitzen Berg

(11.04.2013)

Bereits seit Montag sind Bilder vom Ostereierkullern am Spitzen Berg veröffentlicht. Irgendwie aber schon zweimal verschutt gegangen, na gut aller guten Dinge sind 3.

Foto zur Meldung: Kleine Ostern am Spitzen Berg
Foto: Kleine Ostern am Spitzen Berg

Zum Gästebucheintrag von P. Eifler BILD-Artikel

(03.04.2013)

Berlin – Der Osterhase fährt Motorroller, bezahlt mit dem Hasentaler und ist eigentlich ein Murmeltier. Gibt es nicht? Gibt es doch! Fakten über Ostern, die sie (nicht) wissen müssen...

► Er kommt als Hase auf dem Roller: Seit 45 Jahren besucht Handwerksmeister Dieter Melzer (64) aus Hirschfelde (Brandenburg) ehrenamtlich Kitas, Altenheime und Krankenhäuser.

Foto zur Meldung: Zum Gästebucheintrag von P. Eifler BILD-Artikel
Foto: Zum Gästebucheintrag von P. Eifler BILD-Artikel

Hirschfelder Osterhase in SZ, MDR und gestern im RBB

(27.03.2013)

Der Hirschfelder Osterhase Dieter Melzer wird heute in der SZ, am Gründonnerstag im MDR und bereits gestern in Brandenburg Aktuell im RBB vorgestellt.

 

Meldung in der Sächsischen Zeitung:

 

Großenhain/ HirschfeldMittwoch, 27.03.2013

Hirschfelder Osterhase hoppelt durchs MDR

Der Osterhase, alias Dieter Melzer mit Tochter Karina und Enkelsohn Lukas, hat gestern Zwischenstopp im Großenhainer Kinderhaus „Am Schacht“ gemacht. Dort hat ein Kamerateam vom Mitteldeutschen Rundfunk die Plüschlangohren bei der Arbeit gefilmt. Mit 45 Dienstjahren ist Melzer ist der älteste Osterhase der Region. Zu sehen sind die Aufnahmen am Gründonnerstag bei der Sendung „Hier ab vier“. (sp)

 

Bereits gestern in Brandenburg Aktuell hoppelte bzw. radelte oder noch bessser motorrollerde der Hirschfelder Osterhase durch den RBB. 

 

Dort gleich noch eine interessante Meldung entdeckt:

Schrumpfende Einwohnerzahlen

Modelle für Brandenburger Kreisreform vorgestellt

Die Brandenburger Regierungskoalition hat am Dienstag drei Modelle für eine Neuordnung der Kreise im Land vorgestellt. Mit einer Kreisreform sollen Personal und Verwaltung an die schrumpfenden Einwohnerzahlen angepasst werden. Das radikalste Modell sieht vor, die bisher 14 Kreise im Land auf fünf zu reduzieren.

Die Regierungskoalition von SPD und Linken will eine Reform des Zuschnitts von Kreisen, kreisfreien Städten und Gemeinden, die dann für Jahrzehnte tragen soll. Der Chef der SPD-Fraktion Ralf Holzschuher sagte im rbb: "Es wäre ganz schlecht, wenn wir jetzt ein paar Jahre über ein Refom diskutieren, diese dann umsetzen und dann erkennen würden, dass sie zu kurz greift, und wir würden dann in 6 bis 8 Jahren erneut anfangen und wieder diskutieren."

Opposition fordert Neuverteilung von Kosten und Aufgaben

Ein Gutachten für die Enquete-Kommission zum Thema sieht drei Modelle vor: Darin werden die bisher 14 Kreise in jedem Fall reduziert und allein Potsdam würde als kreisfreie Stadt erhalten bleiben. Übrig blieben dann je nach Variante zwölf, acht oder fünf Kreis plus Potsdam als kreisfreie Stadt.

Der Fraktionschef der CDU wandte dagegen ein, dass ein "bloßes Zusammnschustern von Kommunen" nicht automatisch zu Einsparungen führe. Die Opposition fordert dagegen, Aufgaben und Geld zwischen Land und Kreisen neu zu verteilen.

Im Landtag beschäftigt sich derzeit eine Enquete-Kommission mit dem Thema. Am Freitag wird sich das Gremium mit den Vorschlägen des Innenministeriums beschäftigen. Doch in jedem Fall wird es erst in der kommenden Legislaturperiode zu einer Kreisreform kommen.

 

 

Link dazu:  

http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/beitraege/Landkreisreform_Brandenburg_Modelle.html

 

 

[Hirschfelder Osterhase im RBB]

Foto zur Meldung: Hirschfelder Osterhase in SZ, MDR und gestern im RBB
Foto: Hirschfelder Osterhase in SZ, MDR und gestern im RBB

Ostersonntag am Heimatverein

(17.03.2013)

Am Ostersonntag starten Osterhase Dieter und Osterhäsin Karina die große Jubiläumstour über die Dörfer. Den Nachmittag verbringen die Hasen erstmalig mit Hasenkind - Enkel Lucas -  beim Heimatverein, wo an der Dorfstraße auch die beliebten Hefeplinsen gebacken werden und die Pulsnitztaler spielen. Mit dabei: die Großenhainer K&K-Bahn, vom Schradenamtsleiter gesponsert.

Foto zur Meldung: Ostersonntag am Heimatverein
Foto: Ostersonntag am Heimatverein


Fotoalben