Das Internationale Musikfest war klangvoll und erfolgreich

Die Hirschfelder Nächte waren kurz
 

Das 3-tägige Musikspektakel eröffnete am Freitag der Amtsdirektor des Amtes Schradenland Thilo Richter, im Beisein der Landtagsabgeordneten Martina Mieritz (SPD) und des Vereinschefs der Hirschfelder Spielleute Günther Müller, mit einem zünftigen Fassbieranstich.

 

Nach der Begrüßung ergriff die Landtagsabgeordnete das Wort. Sie erinnerte an die Flutkatastrophe im vergangen Jahr und bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helfern. Sie nannte konkret die Kameraden der Hirschfelder Feuerwehr. Im Auftrag Ihrer Fraktion lud sie die Kameraden in den Potsdamer Landtag ein. Neben der Besichtigung dieses, werden der Ministerpräsident Dietmar Woidke, der Innenminister Ralf Holzschuher und ander Politiker anwesend sein und Fragen beantworten.

 

Dann eröffnete die Blaskapelle aus Ruda Slaska (Polen) das Open-Air-Konzert. Eine Stunde erlebten die Besucher Marschmusik vom Feinsten. Lautstark aber durchaus hörenswert war auch der Beitrag der Hirschfelder "Kapelle ohne Plan".  Kein bisschen leiser, aber gekonnt und abwechslungsreich unterhielt DJ Ingolf Timm vom "Party-Sound-Express" das vorwiegend jüngere Publikum mit seiner Musik aus der Konserve, bis in die frühen Morgenstunden.

Die Highlights am Samstag waren die Darbietungen der Gewinner der Megatalente Show, die Show der tschechischen Gruppe ABBA und der Auftritt von Michelle.  Mit bekannten Liedern, wie "Paris", "30 000 Grad" und anderen, begeisterte sie ihre zahlreichen Fans.

 

Am Sonntagmorgen beseitigten die Mitglieder des Seniorenvereins die Spuren des nächtlichen Treibens. Nach einem Gottesdienst auf der Waldbühne gestalteten die angereisten Musiker den traditionellen Frühschoppen musikalisch. 

 

Spätestens ab der Mittagszeit waren Parkplätze in Hirschfeld Mangelware. Das zeigte anschaulich das Interesse und die Begeisterung der Fans für das Fest. Mit seinen ca 500 angereisten Musikern ist es eines der schönsten und größten dieser Art in Südbrandenburg ist.

 

Wieland Wagner und Ingolf Timm moderierten in alt bewährter Weise, mit Sachkenntnis, aber auch mit Witz und Humor die Veranstaltung. Ein Highlight folgte nach dem anderen. Alle Klangkörper begeisterten das Publikum. Insbesondere bei den Showeinlagen und den teilweise recht schwierigen Formationen applaudierten die Gäste lautstark. Für eine gelungene Abwechslung sorgten die Mitglieder der Hirschfelder Schultanzgruppe. Beim großem Finale bedankte sich der Vereinschef bei allen Mitwirkenden. "Ohne die vielen freiwilligen Helfer und Sponsoren wäre ein solches Fest, wie das Hirschfelder Internationale Musikfest, kaum möglich gewesen".

 

(Text/Foto: Wolfgang Kniese)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Hirschfeld
Mi, 02. Juli 2014

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Fasching in der Grundschule Hirschfeld

Tag der offenen Tür am 20.3.2024

  Die Grundschule Hirschfeld lädt recht herzlich zumTag der offenen Türam Mittwoch, den ...