Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Einkaufsquelle Schumacher

Hauptstraße 25
04932 Hirschfeld

Telefon (035343) 532

E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

Erstklassiges aus zweiter Hand

(12.02.2016)

Kinderautositze und Kinderfahrräder waren der Renner,

Parkplätze waren knapp.

 

Das Team der "Einkaufsquelle Hirschfeld" um Joachim Schumacher, hatte am Wochenende, nun schon zum 12. Mal, eine Kindersachen und Spielzeugbörse organisiert. Wieder waren viele Interessierte aus allen Himmelsrichtungen angereist. Die Parkplätze rund um die Schule waren Mangelware.

Die Turnhalle der Hirschfelder Grundschule glich einem riesigen Basar. Auf großen, im wahrsten Sinne des Wortes "Wühltischen", auf zusätzlich aufgestellten Kleiderständern, an dicht gespannten Wäscheleinen, auf Bänken und Hockern wurden Kinderkleidung, komplette Babyausstattungen, Schuhe, Kinderbücher, Spielsachen, Kindersitze fürs Auto, alles rund ums Baby, Umstandsbekleidung, Kinderwagen, u.a. präsentiert und zum Verkauf angeboten. Es wurde geschaut, gestöbert, aber auch reichlich ver- und gekauft. Die Renner waren in dieser Saison die Kinderfahrräder und -autositze.  Als "Ladenhüter" erwies sich wieder einmal die Umstandsbekleidung. Gut angenommen wurde auch die Sonderöffnungszeit für Schwangere.

 

Joachim Schumacher, zu dem Erfolgsrezept der Börse befragt, sagt dazu: "Der eine brauchts. Der andere brauchs nicht mehr. Das waren die besten Voraussetzungen, um miteinander ins "Geschäft" zu kommen. Richtig gut klappt`s immer bei Kinder- und Babysachen, aber auch bei Spielzeug, das oft nur zu einem bestimmten Alter passt. Die Idee, alles was Kinder nicht mehr brauchen umzusetzen oder Benötigtes zu erwerben, haben wir aufgegriffen. So wurden auch diese Mal wieder jede Menge Schnäppchen gemacht. Es ist einfach gut so, und das nicht nur für die Käufer und Verkäufer, sondern auch für unsere Umwelt".  Weiter sagt er: "Wenn ich die  Zahl von Verkäufern und Käufern sehe, die Besuchermeinungen, wie: "gute Organisation" "vielfältiges Angebot", "gute Qualität"," günstige Preise", "spart Geld", u. a. höre, werden wir sicherlich eine Neuauflage, im Herbst dieses Jahres, in Angriff nehmen.

 

Bedanken möchte ich mich bei den freiwilligen Helfern, den fleißigen Muttis, Vatis und dem Bürgermeister für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung sowie bei den Mitarbeitern der Kita und der Schule. Mit dem Erlös unterstützen wir soziale Einrichtungen. Die Kinder der Kita und die Kleiderkammer in Elsterwerda sind wieder die Gewinner. Sie erhalten einen großen Teil des Erlöses und einen Teil der nicht verkauften Sachen."

 

(Text/Foto: Wolfgang Kniese)

Foto zu Meldung: Erstklassiges aus zweiter Hand