Hirschfelder Musikfest ein Riesenerfolg

Am Freitag wurde das Fest mit dem traditionellen Fassbieranstich durch Bürgermeister, Bernd Trobisch, Vereinsvorsitzenden Günter Müller und Mario Krause eröffnet, der leider in einer Bierdusche endete. Los ging es mit dem Plessaer Karnevalsclub, der Ausschnitte aus seinem Programm zeigte. Musikalisch wurde der Abend von der MDR-Show-Band Two 4 Fun eröffnet, die eine hervorragende Show präsentierten und super beim Publikum ankamen. Höhepunkte des Abends waren der Auftritt von Simone aus Österreich und NIC. Trotz der kühlen Temperaturen wurde bis in die Morgenstunden mit Two 4 Fun und dem Partysound Express mit Ingolf Timm gefeiert.

 

Am Samstagnachmittag fand der Endausscheid zum Mega-Show-Talent-Wettbewerb statt, der gemeinsam mit den Veranstaltern des Inselfestes in Frauenhain durchgeführt wurde. Die Jury mit Achim Mentzel, Anja Bischof, Lehrerin aus Hirschfeld und Lothar Herklotz, Bürgermeister Frauenhain, hatte es nicht einfach, denn alle Bewerber gaben ihr Bestes. Das Repertoire war vielseitig und reichte von Humor, Artistik, Travestie, Breakdance bis Gesang. Mit dem Fassbieranstich durch Amtsleiter Thilo Richter, Bürgermeister Bernd Trobisch und Vereinsvorsitzenden Günter Müller klappte es auch am Samstag nicht so richtig, da muss wohl noch geübt werden. Dann folgte ein Programmpunkt dem anderen - Platzkonzert ATM Amsterdam und Trompeter Korps Alkmaar, Achim Mentzel, Alpenstones und Bekanntgabe und Auftritt der Gewinner des Talentwettbewerbes. Siegerin wurde Maria Krause (Gesang) aus Lauchhammer, Platz 2 ging an die Hip-Hop-Tänzerinnen aus Finsterwalde und Platz 3 teilen sich die Breakdancer aus Gröditz und Madlen Hartmann (Gesang) aus Hohenleipisch. Die Gewinner werden noch einmal zum Inselfest in Frauenhain zu sehen sein. Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Udo Wenders. Zusätzlich im Programm wurde die Schattenshow vom Talentwettbewerb gezeigt, da diese am Nachmittag aufgrund der Lichtverhältnisse nicht gezeigt werden konnte. Die Zuschauer waren davon sehr beeindruckt. Das Höhenfeuerwerk der Firma Waffenmüller aus Hirschfeld begeisterte die Zuschauer. Mit den Alpenstones und Disco wurde dann wieder bis weit nach Mitternacht gefeiert.

 

Der Sonntag startete mit einem Gottesdienst auf der Waldbühne und traditionellen Frühschoppen. Bereits am Vormittag waren die „Hirschfelder Decken" wieder im Einsatz, um einen guten Sitzplatz zu sichern. Gegen 13:00 Uhr starteten die Musikzüge ihren Umzug durch den Ort. Im vollbesetzten Waldstadion wurden sie von den Besuchern begeistert empfangen. Einen neuen Besucherrekord konnten die Veranstalter melden. Moderiert wurde die Veranstaltung wieder von Wieland Wagner und Ingolf Timm. Die anschließende Musikshow mit den Fanfarenzügen Dresden und Strausberg, dem Musikverein Hettmannsdorf-Würflach, Marchingband ATM Amsterdam, Trompeter Korps Alkmaar, Marsch und Drillkontingent Oberlichtenau, Schalmeinorchester Tettau/Frauendorf, Jagdhornbläser Hirschfeld, Dudelsackorchester Black Kilts und der Gastgeber war ein musikalischer und optischer Genuss. Auch die Showeinlagen der Cheerleader aus Riesa, der Hirschfelder Kindertanzgruppe und des Sportensembles Elsterwerda waren hervorragend und wurden mit viel Beifall belohnt. Zur großen Abschlussparade spielten alle Züge noch einmal gemeinsam. Bianka Thieme vom Gastgeber bedankte sich zum Abschluss der Veranstaltung bei allen, die das Musikfest unterstützen. Ohne die Zusammenarbeit aller Hirschfelder Vereine könnte ein solches Fest nicht durchgeführt werden. Besonderer Dank ging auch an den Vereinsvorsitzenden, Günter Müller, ohne den es dieses Fest so nicht geben würde. Damit ging in Hirschfeld ein erlebnisreiches Wochenende zu Ende.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Hirschfeld
Fr, 19. Juni 2009

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Schulfahrt nach Plohn
Stellenausschreibung staatlich anerkannter Erzieher (m/w/d) Kita "Rappelkiste" Hirschfeld
Die Gemeinde Hirschfeld sucht für die gemeindeeigene Kindertagesstätte "Rappelkiste" zum ...