Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Computerkurs für die Generation 60plus

18.05.2018

Computerkurs für die Generation 60plus

Hirschfeld / Vor einigen Wochen, beim Besuch der Senioren in der Grundschule (LR berichtete darüber), wurde der Wunsch nach einem Coputerlehrgang geäußert. Die Schulleiterin Petra Plotzke versprach, sich darum zu kümmern.

Nun war es so weit. Interessierte Senioren trafen sich in der Schule, um ihr Wissen rund um den PC, den Laptop, das Tablet und das Smartphone zu erweitern.

Wer denkt, elektronische Medien sind doch nur was für junge Leute, der irrt sich gewaltig, wie das Interesse der Hirschfelder Senioren am Coputerkurs zeigt. Kein Zauberstab, sondern konkretes Wissen sind notwendig, um Einblicke in das Internet zu erhalten, elektronische Post zu versenden, Bilder zu bearbeiten u.a.

Die Motive jedes einzelnen Teilnehmers waren unterschiedlich. Unterschiedliche Vorkenntnisse und individuelle Ziele beim Umgang mit den elektronischen Medien sollen dabei berücksichtigt werden.

So sagte eine Teilnehmerin "Ich weiß zwar, wie ein Laptop aussieht, ich kann ihn auch öffnen, doch das ist es schon! Ich möchte auch mal im Internet surfen können." Ein anderer Kursteilnehmer beklagte sich darüber, dass ihn seine Enkel ständig beim Umgang mit dem Smartphone belehren. Nach dem Besuch des Lehrganges möchte er wenigsten mitreden können.

Weitere Themenkomplexe, zu denen es Fragen gibt, waren: Wie arbeite ich mit der Maus oder dem Touchpad (Mausersatz beim Laptop), um mit einer entsprechenden Software arbeiten zu können? Wie schütze ich mich vor Viren? Wie werden Programme installiert? Selbstverständlich wurde auch ein Einblick in die Bildbearbeitung und in das Internet gewünscht.

Der Lektor Christian Gärtner, Schüler der 11. Klasse des Gymnasiums, hat sich bereit erklärt, die Fragen der Senioren zu beantworten.

Gleich zu Anfang sagte er: "Jeder Schulungsteilnehmer solle begreifen, dass die Hardware, die mechanischen Metallteile, nicht kaputt gehen können, wenn irgendwelche ominösen Tasten auf der Tastatur oder am Gerät bedient werden. Wenn auch manche englische Vokabeln fremd sind, kann jeder Teilnehmer das Arbeiten mit der elektronischen Technik erlernen. Dazu soll jeder Teilnehmer sich immer wieder sagen: Ich schaffe das!"

Nach einer kurzen theoretischen Einführung begannen die Senioren, je nach Wunsch, auf dem eigenen Laptop, dem Tablet oder an den Geräten der Schule, die gerade gewonnen Erkenntnisse unter fachkundiger Betreuung anzuwenden.

Praktische Übungen am Ende jeder Stunde, verbunden mit kleinen Übungsaufgaben für zu Hause, lassen den PC, den Laptop, das Tablet und das Smartphone zum vertrauten Informanten und zum Helfer des Kursteilnehmers im Alltag werden.