Landesmeisterschaft der Turnermusiker

Festival der Klänge am 09. Juli / Startreihenfolge ausgelost

 

Am Dienstagvormittag nahm Peter Hans, 1. Beigeordneter und Vertreter des Landrates des Landkreises Elbe-Elster die Auslosung der Startreihenfolge für das Festival der Klänge, die 22. gemeinsame Landesmeisterschaft der Turnermusiker in Brandenburg und Berlin, am 09. Juli in Hirschfeld vor.

 

Die Namen der acht für die Landesmeisterschaft gemeldeten Vereine wurden in einen Topf gegeben, von Peter Hans gezogen und der Reihe nach aufgehängt. Die Auslosung der Startreihenfolge gilt als Beginn der heißen Phase der Vorbereitungen.

Die Organisatoren des Festivals der Klänge Steffen Opitz vom Veranstalter, dem Märkischen Turnerbund Brandenburg (MTB) e.V., und Jonas Roch vom Ausrichter, dem Spielmannszug TV
„Deutsche Eiche“ Hirschfeld e.V., stellten gemeinsam mit Jugendkoordinatorin Marina Weber fest, dass die Landesmeisterschaft der Turnermusiker vor allem für die Juniorbands, also den Spielleutenachwuchs, ein attraktives Event ist.

 

Vier Juniorbands haben sich für den Wettbewerb angemeldet und stellen sich dem internationalen Wertungsgericht. Unter den gemeldeten Vereinen sind auch international sehr erfolgreiche, wie der Fanfarenzug Potsdam oder der Spielmannszug aus Brandenburg an der Havel mit dabei.

Auch Peter Hans, der den verhinderten Schirmherren der Landesmeisterschaft, Landrat Christian Heinrich-Jaschinski vertrat, verdeutlichte in seinen Ausführungen seine hohe Anerkennung für die Nachwuchsarbeit aller Spielleutevereine,
vor allem aber des Hirschfelder Spielmannszuges.

 

40 Kinder proben ein bis zwei Mal wöchentlich auf dem Hirschfelder Sportplatz und absolvieren jährlich ca. 70 Auftritte. Dass die Landesmeisterschaft neben dem eigenen Musikfest (10. - 12. Juni) der wohl bedeutsamste Auftritt im Jahr ist, ist nicht verwunderlich. Seit nunmehr 110 Jahren wird die Nachwuchsarbeit in Hirschfeld hochgehalten, wie in
kaum einem anderen Verein.

 

Die Vereinsleitung unter Günther Müller ist seit jeher darauf bedacht, einen qualitativ und quantitativ starken Nachwuchs auszubilden. Die Teilnahme an Leistungsvergleichen gehört für die Hirschfelder auch zum Vereinsleben. Dadurch wird vor allem den Kindern und Jugendlichen ein Ansporn geboten, ihre Fähigkeiten auf das bestmögliche Niveau zu steigern und schließlich damit beim Wettbewerb die Juroren zu überzeugen. Dies fördert nicht nur das musikalische Niveau im Team, mit dem die Jugendlichen musizieren, sondern auch wichtige Sozialkompetenzen. Die jungen Musiker lernen im Spielmannszug, Fanfarenzug oder in der Schalmeienkapelle, dass es sich lohnt, für Ziele hart und intensiv zu trainieren. Auch das Durchhaltevermögen wird geschult und die Kinder und Jugendlichen erkennen, dass ein kontinuierliches Lernen am Ende belohnt wird. Und so trainieren die Hirschfelder schon seit August für den großen Tag, den 09. Juli.

 Infos in Kurzform:

- 09. Juli ab 13.30 Uhr, Waldstadion Hirschfeld

- 12 Starter

- 300 Musiker

- 6 Divisionen

- 4 international anerkannte Juroren

- Schirmherr: Landrat Christian Heinrich-Jaschinski

 

(Text/Foto: Jonas Roch)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Hirschfeld
Fr, 20. Mai 2016

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

30 Jahre Kaufhaus Bischof
Eröffnung Arztpraxis