Hirschfeld soll einen Windpark erhalten

Die Spatzen pfeifen es schon vom Dach. In Hirschfeld soll ein „Windpark“ errichtet werden.

 

Gedacht ist dabei an die Errichtung von 10 bis ca. 20 Windkrafträdern. Die Windkrafträder sollen längere Flügel und eine Höhe von ca. 150 Meter haben. Sie sollen damit, gegenüber den älteren Anlagen, effektiver sein.

 

Mit dieser Thematik beschäftigten sich die Mitglieder der Gemeindevertretung.in ihrer Sitzung am vergangenen Donnerstag. ( 15.09.2011)

 

Vertreter der Firma“ UKA Meißen“, hatten in einer vorangegangen Besprechung ihr Vorhaben, die Errichtung eines Windparks im Raum Hirschfeld, vorgetragen. Die Standortwahl, nördlich bzw. südlich der Pulsnitz, wurde erörtert.

 

Nach der Diskussion über Vor und Nachteile der Standorte, fasste die Gemeindevertretung nun einstimmig folgenden

 

Beschluss:

“Die Gemeindevertretung Hirschfeld beschließt, die Planung der Firma UKA Meißen für die Errichtung eines Windparks nördlich der Pulsnitz fortzuführen und sie dabei zu unterstützen.“

 

(Text/Foto: Wolfgang Kniese)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Hirschfeld
Fr, 23. September 2011

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Schulfahrt nach Plohn
Stellenausschreibung staatlich anerkannter Erzieher (m/w/d) Kita "Rappelkiste" Hirschfeld
Die Gemeinde Hirschfeld sucht für die gemeindeeigene Kindertagesstätte "Rappelkiste" zum ...