Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Weihnachtsevent Hirschfeld (11.12.2011)

Musikalisch durch den 3. Advent

Hirschfelder Weihnachtsevent ein Erlebnis

der besonderen Art

 

Die Mitglieder des Heimatvereins, der Kirche, des Spielmannszuges und die Pulsnitztaler Blasmusikanten haben gemeinsam ein Programm zur Vorweihnachtszeit aufgestellt. Es sollte alle Sinne der Besucher ansprechen. Im Ergebnis gestaltete es sich zu einem kleinen Volksfest.

Es begann am Nachmittag mit einem musikalischen Gottesdienst in der Kirche. Die Mitglieder des Kirchenchores mit ihren klaren Stimmen und die Posaunenbläsergruppe mit ihren hohen und tiefen  Tönen waren schon ein besonderes Erlebnis.

Der Duft von Glühwein und frischen Plinsen lockte die Besucher an die Heimatstube. Stress pur, hatten die Plinsebäcker an ihren historischen kohlegefeuerten Küchenöfen, denn fast jeder Besucher wollte die kulinarischen Spezialitäten probieren. Zu Weihnachtsliedern aus der Konserve wurde fleißig mitgesungen.

Die Türen der Heimatstube standen während der gesamten Veranstaltung weit offen. Beeindruckt waren die Besucher von den vielen gesammelten Schätzen. Neben den historischen Wohnmöbeln, dem Bett mit Strohsack und vielem anderem war an diesem Tag das Highlight, die Ausstellung historischer Christbaumständer. Der älteste noch voll funktionsfähige, aus 2 Brettern in Handarbeit gefertigt, stammt aus dem Jahre 1920. Ein bunt geschmückter Weihnachtsbaum unter dem viele Geschenke lagen, erregte große Aufmerksamkeit. Die Geschenke, alle aus den 50er Jahren stammend, zeigten deutliche Veränderungen zur heutigen Zeit. Ein Bauernhof, eine selbst gebaute Puppenstube, Holzbausteine ,und ein Teddybär. Kulinarisch waren auf einem bunten Pappteller 2 Apfelsinen und Selbstgebackenes zu sehen. Leckeres aus Schokolade gab es kaum.

Endlich nahte dann, der von den Kindern langersehnte Moment. Der Weihnachtsmann kam mit seinem Engel auf einem bunt geschmückten Leiterwagen, gezogen von 4 Rentieren und verteilte kleine Geschenke. Die Kinder bedankten sich mit Liedern und Gedichten beim Weihnachtsmann

Schnell waren auch die beliebten Weihnachtspäckchen versteigert. Gesponsert wurden sie von den Mitgliedern des Hirschfelder Heimatvereins.

 

Bildunterschriften:

E1 E2 E3 E4 Kinder vor einemWeihnachtsbau, der wie in den 50er Jahren geschmückt war. Interessant waren die damals typischen Geschenke wie ein Bauernhof mit Tieren, eine Puppenstube selbst gebaut. Computer Digitalkameras, MP 3 Player waren zu dieser Zeit  noch unbekannt.

 

 

 


Mehr über: Heimatverein Hirschfeld

[alle Schnappschüsse anzeigen]